Konzept zur musisch-kulturellen Förderung

Grundidee

Die musisch-kulturelle Bildung und Förderung hat an beiden Teilstandorten unserer Schule unterrichtlich und im gesamten Schulleben einen hohen Stellenwert und wird durch vielfältige Aktivitäten und Angebote gestützt und gelebt. Seit Jahren sind wir am Standort Menninghausen (vor Bildung des Schulverbundes) ausgezeichnete MUS-E-Schule. Am Standort Spriestersbach bestehen regelmäßige Kooperationsprojekte mit Musikern der Musik- und Kunstschule Remscheid und der Jazz-AG eines Remscheider Gymnasiums. Durch die dadurch bedingte langjährige Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichen Künstlern haben wir die positive Auswirkung musisch-kreativen Tuns noch verstärkter wahrgenommen und profitieren von vielfältigen Erfahrungen und Impulsen. Die musisch-kulturelle Bildung wirkt sich erwiesenermaßen positiv auf die gesamte Persönlichkeitsentwicklung, das Lern- und Leistungsverhalten sowie die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler aus.

 

Zielsetzung

Die Schülerinnen und Schüler

  • erweitern ihren persönlichen Horizont
  • bauen ihre eigenen kreativen Anlagen aus
  • stärken ihr Selbstbewusstsein und ihr Selbstwertgefühl
  • fördern und erweitern ihre sozial-kommunikativen Kompetenzen
  • setzen ihre Fantasie zielgerichtet ein
  • entdecken und entwickeln ihre musische Begabung
  • erweitern ihre Wahrnehmungsfähigkeiten
  • schulen ihre Konzentrationsfähigkeit (allgemeine kinesiologische Förderung)
  • bauen ihre sprachlichen Fähigkeiten aus
  • erlangen musisch-kulturelle Grundeinsichten
  • erwerben Zugang zum gesellschaftlich-kulturellen Leben

 

Zielgruppe

Grundsätzlich sind alle an Kunst, Musik und Theater interessierten Schülerinnen und Schüler angesprochen und aufgefordert. Im Speziellen werden einzelne Kinder von den Lehrkräften motiviert an bestimmten Angeboten teilzunehmen, falls sie entweder durch besondere Begabung auffallen oder aber einen besonderen Förderbedarf im sozial-emotionalen Bereich benötigen, der durch musisch-kreatives Tun zum Teil abgedeckt werden kann.

 

Umsetzung

Über die vielfältigen Fördermöglichkeiten des Musik- und Kunstunterrichtes hinaus setzen wir folgende Maßnahmen zur musisch-kreativen und kulturellen Entwicklung und Weiterbildung um:

 

1. Angebot der Teilnahme am Schulchor (klassenübergreifend)

- am Standort Menninghausen ab dem 2. Halbjahr des 1. Schuljahres:

  • Singen von jahreszeitlich gebundenen Liedern
  • Singen christlich geprägter Lieder
  • Singen von traditionellen und neuen Kinderliedern
  • Auftritte bei inner- und außerschulischen Festen und Feiern
  • Halten kurzer „Treppenhaus-Konzerte" (ca. 10 Minuten)
  • gelegentliches Mitgestalten von Schulgottesdiensten
  • jährliches Konzert in der Kirche St. Josef (ca. 2 Stunden)
  • jährlicher Auftritt im Stadttheater in Kooperation mit weiteren Musikern und Künstlern zum großen Weihnachtskonzert: „Rockin´around the X-mas-tree"
  • Auftritte zu Repräsentationszwecken

- am Standort Spriestersbach ab dem 1. Schuljahr:

  • Singen von jahreszeitlich gebundenen Liedern
  • Singen christlich geprägter Lieder
  • Singen von traditionellen und neuen Kinderliedern
  • Auftritte bei inner- und außerschulischen Festen und Feiern
  • Weihnachtssingen im Treppenhaus
  • Weihnachtssingen bei der AWO
  • Auftritte im Allee-Center: Ostern, Weihnachten und in Zusammenarbeit mit UNICEF
  • Straßenmusik auf der Allee-Straße
  • Singen in Altersheimen und Kindergärten

 

2. Möglichkeit zum Erlernen eines „Erstinstrumentes"

- am Standort Menninghausen

  • in Kleingruppen Sopranflöte bei einer Musikpädagogin im Anschluss an den Unterricht

- am Standort Spriestersbach

  • Einzelunterricht Sopranflöte bei einem Musikpädagogen parallel zum Unterricht

 

3. AGs im Rahmen der OGS:

- am Standort Menninghausen

  • Instrumental-AG (Umgang mit Orff´schen Instrumenten)
  • Ukulele-AG
  • Theater-AG
  • Bewegung mit Musik-AG
  • Fantasiereise-AG
  • Kreativ-AG

- am Standort Spriestersbach

  • Flöten-AG
  • Kreativ-AG
  • Textil-AG
  • Tanz-AG

 

4. Kooperation mit den „Bergischen Symphonikern": (beide Teilstandorte)

  • Besuch der einzelnen Instrumentengruppen (Blechbläser, Holzbläser, Streicher) im Unterricht der 3. Klassen: Kennenlernen der unterschiedlichen Instrumente und Wecken der Neugier selbst ein solches zu erlernen
  • Besuch der Wandelkonzerte im Stadttheater während des 4. Schuljahres: u.a. als Anregung auch außerschulisch Konzerte, speziell Familien- und Kinderkonzerte zu besuchen

 

5. Theaterbesuche

- am Standort Menninghausen

  • gemeinsamer Theaterbesuch zu einem ausgewählten Kinderprogramm wechselnd im „großen" Stadttheater, dem „kleinen" in Schulnähe befindlichen Tournee-Theater oder bei einer „externen Bühne" in unserer Sporthalle (jährliche Schulveranstaltung im Rahmen des Schulprogramms) sowie Hinweise auf weitere geeignete Vorstellungen
  • zusätzliche Theaterbesuche einzelner Klassen

- am Standort Spriestersbach

  • Theaterbesuche einzelner Klassen im „großen" Stadttheater, dem „kleinen" in Schulnähe befindlichen Tournee-Theater und im Düsseldorfer Schauspielhaus

 

6. Museumsbesuche (beide Teilstandorte)

  • Besuche einzelner Klassen oder Lerngruppen in den umliegenden Museen, wenn es thematisch zum Unterricht passt
  • Heranführen an das kulturelle Angebot der Stadt und Umgebung durch Ausgabe von Informationsmaterial

 

7. Projekttage und -wochen mit vielseitigen, klassenübergreifenden und interessenspezifischen Auseinandersetzungsmöglichkeiten im kreativ-musischen Bereich, die im Regelunterricht und im Klassenverband nicht so effektiv durchführbar sind (z.B. Schnitzen, Steinmetzarbeit, Musicalerarbeitung, Tänze einstudieren, ...) (beide Teilstandorte)

 

8. Arbeit an selbst zusammengestellten Liedersammlungen in Heftform zu Themen wie: Weihnachten, Sankt Martin, „english festival songs", Gottesdienstlieder, ... sowie eine Liedersammlung: „Lieblingslieder beider Standorte zu vielen Gelegenheiten" (beide Teilstandorte)

  Impressum   © SMCS 2017